Rezeptideen für Cake Pops & Cupcakes:

 

Cake Pops

Cake Pops - kleine Kuchen am Stiel - sind der neueste Back-Trend für Feierlichkeiten jeder Art. Diese kleinen Kuchen am Stiel bestehen aus einer Kombination von zerbröseltem Rührteigkuchen und dem Frosting, einer Butter-Frischkäsecreme. Sie sehen sehr dekorativ aus und lassen sich wunderbar einfach essen. Lassen Sie ihrer Kreativität freien lauf und geben Sie den Cake Pops einfach Ihren Lieblingsgeschmack und designen Sie nach Herzenslust.

Cake Pops selber machen:

Cake Pops werden aus einer Kombination von fertigem Rührteigkuchen, der zerbröselt und mit dem so genannten Frosting, einer Butter-Frischkäsecreme, gemischt hergestellt. Das Frosting kann Ihren Geschmackswünschen mit vielen verschiedenen Aromen verfeinert werden und bestimmt damit den Geschmack der Cake Pops (z.B. Zitrone, Kokos, Vanille, Zimt, Schokolade). Der Teig wird anschließend zu kleinen Kugeln geformt, auf Lollistiele gespießt und wahlweise in Zucker- oder Schokoladenglasur getaucht. Natürlich lassen sich die fertigen Cake Pops dann auch noch, je nach Belieben, mit bunten Zuckerstreuseln, Schokostreuseln, Mandelstücken und vielem mehr verzieren.

 

Rezept 1:


Die Zubereitung:

1. Backen Sie einen Rührteigkuchen und lassen Sie diesen Abkühlen (Am Besten backen Sie den Kuchen bereits am Vortag). Zutaten benötigen Sie hierfür folgende:

Zutaten für 1 normale Kastenform oder Gugelhupfform:

200 g weiche Butter,  200 g Zucker, 1 Prise Salz, 4 Eier,  200 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1–2 EL Kakaopulver

Dieser wird in einem vorgeheizten Backofen (E-Herd) bei 180 Grad ca. 45-50 min. gebacken

2. Bereiten Sie in der Zwischenzeit das Frosting vor:

Verrühren Sie dazu 115 g Butter und 250 g Frischkäse mit dem Handrüher und fügen Sie dann 200 g Puderzucker hinzu. Vermengen Sie diese Masse gut und geben Sie dann das von Ihnen gewünschte Aroma hinzu.

3. Sobald der Kuchen abgekühlt ist schneiden Sie alle harten Ränder und Krusten am Rührteigkuchen ab und zerbröseln Sie den Kuchen solange, bis feine Krümel entstehen.

4. Mischen Sie das fertige Frosting unter, bis eine klebrige Masse entsteht und formen Sie damit kleine Kugeln (ca. 3-4 cm Durchmesser).

5. Stellen Sie die fertigen Kugeln für 15 Minuten ins Eisfach oder ca. 60 Minuten in den Kühlschrank.

6. Hiernach erwärmen bzw. schmelzen Sie die Schokoladenkuvertüre oder Zuckerglasur im Wasserbad.

7. Nun tauchen Sie die Lollistiele circa 1-2 cm in die Glasur und stecken diese dann sofort in die Kuchenkugeln. Lassen Sie dies trocknen. Hiernach tauchen Sie alle Cake Pops in die Glasur bis diese vollständig überzogen sind.

8. Lassen Sie die Lolli´s abtropfen und stecken Sie sie zum Abkühlen und Trocknen in einen Styroporblock oder in ein grosses Glas mit Zucker. Solange die Lasur noch nass ist können Sie diese nun nach Belieben bunt verzieren.


Rezept 2:  die schnelle Variante der Cake Pops (ca. 20 Stück):

600 g Schokoladen-Kastenkuchen (zum Beispiel “Comtess Schoko” von Bahlsen)

70 g ungesalzener Frischkäse (Vollfettstufe)

200 g rosa Erdbeer-Joghurt-Schokolade

200 g zartgrüne Limonen-Schokolade

200 g weiße Kuvertüre

3 EL Kokosfett

verschiedene Zuckerdekore

außerdem: 20 lange Holzspieße


Die Zubereitung:

1. Schokoglasur des Kuchens entfernen und den Kuchen fein zerbröseln. Den Frischkäse mit Puderzucker glatt verrühren und hiernach die Kuchenbrösel mit der Frischkäsemasse verkneten. Aus der nun gewonnenen feuchten Kuchenmasse 20 Kugeln à etwa 30 Gramm formen. Stellen Sie diese abgedeckt für zwei Stunden in den Kühlschrank.

2. Nun können Sie die Schokoladen und Kuvertüren jeweils getrennt voneinander über einem heißen Wasserbad sanft schmelzen (nicht zu heiß – sonst verliert die Schokolade ihren Glanz) und jeweils etwa einen Esslöffel Kokosfett einrühren. Die Cake Pops bis zur Mitte auf das stumpfe Ende der Holzspieße stecken.

3. Cake Pops jeweils in einen Guss nach Wahl tauchen, so dass die Kugeln komplett überzogen sind. Schokolade oder Kuvertüre ganz leicht antrocknen lassen und dann sofort in Zuckerperlchen tauchen oder mit Zuckerdekor bestreuen. Die Spieße zum Trocknen am Besten in einen Styroporblock stecken. Zum Servieren können Sie die Cake Pops in ein Glas mit Zucker stecken.

 

Cupcakes


Ein Cupcake ist eine kleine Torte, die in einer tassenähnlichen Backform (heute im Normalfall in Muffinformen) gebacken wird und mit einer Cremehaube - das sogenannte Frosting - bedeckt wird. Cupcakes haben Ähnlichkeit mit Muffins, unterscheiden sich im Geschmack jedoch aufgrund ihres weicheren Teiges und ihrer intensiveren Süße deutlich von diesen. Bei der Cremehaube wird meistens Frischkäsecreme oder Buttercreme verwendet. Auch hier hat man eine kreative Vielzahl von Geschmacks- und Verzierungsmöglichkeiten.


Grundrezept Teig (ca. 12 Stück):

1. Teigzubereitung für Plain Cupcakes:

125 g weiche Butter und 125 g Zucker fluffig schlagen. Hiernach 2 Eier, 125 g Mehl und 2 Teelöffel Milch dazugeben. Dieses weiterschlagen, bis sich eine schöne geschmeidige Masse ergibt.


2. Teigzubereitung für Chocolate Cupcakes:

Gehen Sie genauso vor wie für die Plain Cupcakes, jedoch mit 100 g statt 125 g Mehl und 3 TL Kakaopulver.


3.Teigzubereitung für Lemon Cupcakes:

Zubereitung ebenfalls wie Plain Cupcakes, aber zusätzlich den Saft und die abgeriebene Schale einer Zitrone dazugeben.


4. Teigzubereitung für Banana Cupcakes:

Zubereitung wie für die Plain Cupcakes, aber zusätzlich 1 1/2 reife und pürierte Bananen hinzugeben.


Den Teig hiernach in Förmchen (Papier oder Silikonformen) verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 12-15 Minuten backen. Nach dem Backen bitte zunächst abkülen lassen und erst hiernach mit dem Verzieren beginnen.


Die Frostingvarianten:

Limetten-Mascarpone-Creme (Zutaten für 12 Cupcakes):

1 Limette, 60 g Pistazienkerne, 250 g Mascarpone, 50 g Puderzucker

Für das Frosting die Limettenschale dünn abraspeln, die Frucht halbieren. 1 Hälfte der Limette auspressen, die andere in 12 kleine Spalten schneiden. Pistazien ohne Fett in der Pfanne rösten und hacken. Hiervon 5-6 Teelöffel zum Bestreuen beiseitelegen. Den Rest mit Mascarpone, Puderzucker, Limettenschale und -saft verrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und als große Tuffs auf die Muffins spritzen. Mit den gehackten Pistazien bestreuen und mit Limettenspalten verzieren.

Erdbeer-Frischkäse-Creme:

300 g frische Erdbeeren, 75 g Doppelrahmfrischkäse, 50 g Butter, 75 g Puderzucker, 1 Beutel Gelatinepulver (Gelatine fix), 100 ml Schlagsahne, 2 EL Zucker

4 - 5 schöne Erdbeeren als Deko beiseite legen, den Rest pürieren und mit 2 EL des Zuckers kurz aufkochen, bis eine breiigere Konsistenz entsteht. Hiernach abkühlen lassen.

Für das Frosting den Frischkäse und die Butter verrühren. Beides sollte dabei Zimmertemperatur haben. Das abgekühlte Fruchtpüree hinzufügen, verrühren, dann den Puderzucker unterrühren. 1 Beutel Gelatine fix in die Creme einrühren. Dann die Sahne steif schlagen und unterheben. Das Frosting auf die ausgekühlten Muffins spritzen, und hiernach mit den beiseite gelegten Erdbeeren garnieren. Stellen Sie die fertigen Cupcakes in den Kühlschrank, dann wird das Frosting schneller fest.

Nutella-Mascarpone-Creme:

250 g Mascarpone, 50 g Puderzucker, 4 EL Nutella

Die Mascarpone, Puderzucker und das Nutella vermengen und auf die ausgekühlten Muffins spritzen. Diese hiernach noch einmal in den Kühlschrank stellen, dann wird das Frosting schön fest.